Diese Seite wird ständig aktualisiert
vereinszeichen

Impressionen aus unserem Vereinsleben

zerbst.de

Navigation

gruen6   Das Jahr 2014 in Wort und Bild gibt es hier

gruen6   Das Jahr 2015 in Wort und Bild gibt es hier

gruen6   Das Jahr 2016 in Wort und Bild gibt es hier

gruen6   Das Jahr 2017 in Wort und Bild gibt es hier

Grafik zum umgebenden Text ausrichten

 

Jeden ersten Freitag im Monat (außer im Juli und August) treffen wir uns zur Versammlung in unserem Spartenheim.
Hier werden Erfahrungen ausgetauscht und anstehende Aufgaben besprochen. In unregelmäßigen Abständen werden Tierbesprechungen abgehalten und Stallbesichtigungen durchgeführt. Jedes Jahr präsentieren wir uns mit unseren
Kaninchen auf der Gewerbefachausstellung/Tiermarkt in Zerbst/Anhalt, ab 2014 im Mai. Zum Vereinsleben zählen
auch Treffen mit den Züchtern aus der Partnerstadt Jever, Vereins- und Jubiläumsfeste und auch Skatturniere.

 

Kegelabend Kegler Kegelabend2
Züchter im Gespräch  1. Platz beim Kegeln
Zfrd. Walter Schneider
Gemütliches Beisammensein

Auch 2018 gibt es hier wieder die neuesten Informationen vom Vereinsleben.

Zu wenig Nachwuchs auch in den Ställen

„Wir müssen daran arbeiten, junge Leute für die Kaninchenzucht zu begeistern“, appellierte der Vorsitzende des Rassekaninchenzuchtvereins, Hans-Joachim Heinemann, an seine Vereinskollegen bei der Jahreshauptversammlung von G377 Zerbst am Freitagabend (09.02.2018) im Vereinsgebäude. Junge Menschen für den Verein zu gewinnen sei das oberste Ziel, betonte Heinemann.

Zahl der Nachwuchstiere nicht zufriedenstellend

Doch junge Leute für die Kaninchenzucht zu gewinnen ist nicht leicht. Das spiegelt sich auch in den rückläufigen Mitgliederzahlen wider. Hatte der Züchterverein im vergangenen Jahr noch 14 Mitglieder, sind es im aktuellen Jahr nur noch zwölf. Und auch in der Kaninchenzucht wäre im Jahr 2017 ein „Negativrekord“ gelungen, sagte der Vereinsvorsitzende. Denn mit 37 Würfen und 145 Tieren könne man nicht zufrieden sein. Außerdem habe sich auch die Anzahl gezüchteter Rassen von 14 im Jahr 2016, auf zehn Rassen reduziert.
Doch es gibt auch gute Nachrichten auf der Jahreshauptversammlung. Denn die neunte offene Rammler - und Lokalschau 2017 wäre wieder ein voller Erfolg gewesen und auch Vereinsmitglieder konnten mit ihren Tieren Preise abräumen, resümierte Heinemann. Zudem blickt der Verein auf sein mittlerweile 120 – jähriges Bestehen zurück und kann somit dieses Jahr ein Jubiläum feiern.

Vorstand wird einstimmig bestätigt

Einen beachtlichen Teil dieser 120 Jahre hat auch Klaus Krüger den Verein begleitet. Über 35 Jahre hat der Kaninchenzüchter den Verein unterstützt und das Kassenbuch geführt. Für diese Engagement sprach ihm Hans-Joachim Heinemann besonderen Dank aus und überreichte einen stattlichen Präsentkorb. Klaus Krüger wird auch weiterhin am Vereinsleben teilnehmen, tritt jedoch von der Funktion als Kassenwart zurück.
Die Finanzen des Kaninchenzüchtervereins werden nun von Simone Schneider verwaltet. Sie wurde, ebenso wie Hans-Joachim Heinemann, Walter Schneider und Norbert Müller, einstimmig von den Zuchtfreunden in den Vorstand gewählt. Heinemann wird also auch weiterhin als Vorsitzender die Geschicke des Vereins lenken, und Walter Schneider wurde in seiner Funktion als zweiter Vorsitzender und Ausstellungsleiter bestätigt. Norbert Müller ist der aktuelle Schriftführer und Gerätewart des Vereins.

JHV 2018 JHV 2018
Klaus Krüger (links)wird vom Vorsitzenden Heinemann für seine Leistungen im Vorstand gedankt und er wird nach 35 Jahren aus dem Vorstand verabschiedet. Der neugewählte Vorstand:
v.l. Walter Schneider,
Simone Schneider,
Hans-Joachim Heinemann
und Norbert Müller

Pläne für das Jahr werden vorgestellt

In der Jahreshauptversammlung umriss Heinemann auch die Pläne für die kommenden Monate. Ein ständiges Projekt wäre da die Pflege der Homepage. Diese aktuell zu halten wäre eine permanente Aufgabe des Vereins.
Außerdem wolle man im März die Desinfektion und Wartung der Käfige in Angriff nehmen, um Krankheiten bei den Tieren vorzubeugen.
Darüber hinaus deutete er an, dass der Kaninchenzüchterverein sich auch auf der 27. Gewerbefachausstellung (Gfa) präsentieren werde. Die Gewerbefachausstellung findet vom 06.-08. Mai statt.
Der Höhepunkt des Jahres 2018 werde aber mit Sicherheit die Offene Rammler – und Lokalschau werden – da ist sich der Vereinsvorsitzende sicher. Die zehnte Auflage dieser Schau findet am 01. und 2. Dezember statt und wird wohl auch das Jubiläum des Zerbster Rassekaninchenzüchtervereins aufgreifen.

Für diesen Beitrag danken wir der Zerbster Volksstimme und dem Autor und Fotografen Paul Schulz.